Home

Es braucht einiges, bis Stephan mal aus der Ruhe kommt. Aber diese Welt und dieses Gefühl von Machtlosigkeit macht ihn wütend. Während er also vor der kunterbunten Kulisse des globalen Kapitalismus steht, predigt er sich in Rage. Lässt aber auch ein paar utopische Funken springen.

Ein Kommentar zu “Stephan Stock predigt auf dem Hamburger Dom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s