Home

Vom 10. – 12. Februar werden in Winterthur zum 7. mal die Anarchietage der Libertären Aktion Winterthur und anderen beteiligten stattfinden.

Im Gasthof zum Widder, der alten Kaserne und dem GGS31 werden über das Wochende einige Vorträge, Filmvorführungen und Workshops stattfinden, die sich mit der Frage auseinandersetzen, wieviel „Gewalt“ die Arbeit an einer herschaftsfreien Gesellschaft verträgt. Darüberhinaus soll auch erörtert werden, wie mit Gewalt in den eigenen Reihen umgegangen werden kann.

Spannend fände ich auch noch inwieweit Gewalt eine moderne Konzeption ist (Einführung in den Bürgerkrieg, Seite 7, §11, Glosse α), das heisst wie sehr die ganze Diskussion der Anarchietage eigentlich auf einen Begriff zurückgreift, der vielleicht erst von eben jenen Herrschaftsstrukturen geschaffen wurde, die der Anarchismus hinterfragt.

palim

nepomuk

Faltflyer-innenFaltflyer-aussenPlakat

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s