Home

Maenner_a1c617

 

Beschreibung
Als Mann – egal wie des machst, machstes verkehrt.“ lautet eine der Weisheiten, die „Voll Assi Toni“ in seinem viralen Youtube-Video von sich gibt, während er mit nacktem durchtrainierten Oberkörper auf einem Sofa liegt. Ihn haben wir nicht  im Kopf, wenn wir an „Neue Männlichkeit“ denken. Dennoch ist an dem Spruch etwas dran: Die männliche Geschlechterrolle zu tanzen, ist – zumindest für immer mehr junge Männer – ein Unternehmen, bei dem man über seine eigenen Füsse stolpert: Einerseits wird eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Geschlechterrolle und das sich daraus ergebende respektvolle, zurückhaltende und reflektierte Handeln und Sprechen selbstverständlich erwartet, andererseits – nicht in der Disco, nicht beim Flirten. In bestimmten Situationen muss das Gorilla-Kostüm wieder aus der Mottenkiste geholt werden, sonst landet man traurig und verlassen in der Ecke. Oder wird uns das nur eingeredet?
Wir betrachten dieses Feld aus zwei sehr entgegengesetzten Perspektiven: Auf den Schultern von Michel Foucault und Judith Butler, die Sexualität als Machtsystem beziehungsweise Geschlechterrollen als performativ begreifen. Aber auch durch ein Eintauchen in das fragwürdige Reich der Pickup-Community, deren Mitglieder ihre Einsichten in den Paarungstanz benutzen, um systematisch unzählige Frauen zu verführen. In einem schillernden Seminar stellen Stephan Stock und Christopher Kriese, ihre Körper und ihre Geschichten zur Verfügung und lassen die Geschlechter rollen.

 

NM2

 

Von und mit: Christopher Kriese, Stephan Stock und Miriam Walther Kohn

Dauer: 2 Stunden 30 Minuten

Premiere: 6. März 2014 Gessnerallee Zürich und 4 weitere Vorstellungen

Gastspiele: 27. Februar 2015 Sophiensaele Berlin im Rahmen des 100° Festivals / 27. bis 28. März 2015 Theater Roxy in Birsfelden / 2. bis 7. Juli 2015 Gessnerallee Zürich im Rahmen der Zürcher Festspiele 2015

Preise: 2. Platz beim Nachwuchswettbewerb „Premio Schweiz“ 2013

Credits schwarz/weiss Fotos: Caspar Urban Weber

Budget Gastspiel: Materialkosten, Reisekosten, 2 Tage Wiederaufnahmeproben, Gagen Performer (3 Personen pro Vorstellung), Produktionsleitung und Diffusion (Pauschale)

NEUE MÄNNLICHKEIT ist eine Koproduktion der Gessnerallee Zürich und NEUE DRINGLICHKEIT.

Unterstützt durch Ernst Göhner Stiftung, Prairie Migros Kulturprozent, Stadt Zürich Kultur Kanton Zürich Fachstelle Kultur

 

Aufzeichnung März 2014 Gessnerallee Zürich

 

NM1

 

© by caspar urban weber

 

© by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber © by caspar urban weber

 

IMG_2059 IMG_2061 IMG_2117 IMG_2118 IMG_2119 IMG_2121 IMG_2122 IMG_2123 IMG_2124 IMG_2129 IMG_2136 IMG_2139 IMG_2145 IMG_2147 IMG_2148 IMG_2151 IMG_2155 IMG_2160 IMG_2162

Advertisements

2 Kommentare zu “Neue Männlichkeit – Ein Dating Seminar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s