Home

Wir haben uns heute wegen der Container-Aktion getroffen.

Wie bereits gesagt, veranstalten Amnesty International und Solidaritätsnetz von 7. bis 13. Februar am Stauffacher eine Aktion um auf die Situation von Flüchtlingen in der Schweiz hinzuweisen. Wir möchten diese Aktion unterstützen. Mit kreativen Sub-Aktionen.

Folgende Ideen schweben im Raum:

1. Ein Ipod-Chor. Bringt Ipods mit und ladet eine MP3 darauf. Auf dieser sind Aussagen von Flüchtlingen und Handlungsanweisungen. Sprecht den Text mit und befolgt die Handlungsanweisungen. So entsteht ein sich bewegender, synchron von der Lage der Flüchtlingen sprechender semi-unsichtbarer Pulk.

2. In und auf dem Container sollen Texte zu der Unterbringung der Flüchtlinge performt werden. Diese leben zum Teil in Zivilschutzbunkern untertage.

3. Reise nach Jerusalem. Das Spiel mit den Stühlen. Jemand singt die Schweizer Nationalhymne, bricht dann plötzlich ab und hat vorher einen Stuhl weggenommen. Der der keinen Platz findet wird unsympathisch in den Container gezogen.

4. Ein Lied. Wir versuchen noch ein Lied zu dichten. Das singen wir dann. Vielleicht wieder in der Tram.

5. Wir verpacken uns zum Teil in Kartons und nehmen gemeinsam komische Posen ein. – Der Karton steht für Anonymität und Isolation.

Konkretere Beschreibungen folgen in den nächsten Tagen.

Bitte macht mit. Je mehr Leute mitmachen, desto besser wird es. Wirklich.

Wer mitmachen möchte, trägt sich bitte verbindlich in den Doodle ein:

http://www.doodle.com/ab9uwf95n4vf54nc

Bei Fragen, Wünschen, Kritik und so weiter bitte an Marcel Grismer wenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s